Back arrow button
Newsroom
😁
February 23, 2021

Strangeworks startet Ökosystem zur Förderung des Quantencomputings in Deutschland

Das Quanten-Ökosystem und der Eintritt von Strangeworks in den europĂ€ischen Markt bieten die Möglichkeit, das Quantencomputing in Deutschland voranzutreiben

MĂŒnchen, 23. Februar 2021 -- Die Strangeworks Deutschland GmbH, ein Softwareunternehmen, das den Zugang zu Quantencomputing-Ressourcen ermöglicht, gab heute die Erweiterung seiner UnternehmensprĂ€senz mit einem BĂŒro in MĂŒnchen bekannt. Als Teil ihrer Mission, den Zugang zum Quantencomputing zu humanisieren, bietet Strangeworks Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Forscherinnen und Forschern, Softwareentwicklerinnern und Softwareentwicklern sowie Unternehmern ein komplettes Quanten-Ökosystem. Strangeworks bietet Anwenderinnen und Anwendern Zugang zu Hardware, Software, Bildungsressourcen und allen wesentlichen Tools, die fĂŒr eine florierende Quantencomputing-Industrie in Deutschland benötigt werden.

😁

The gist of it

Als wesentlicher Teil seiner nationalen Wirtschaftsstrategie investiert Deutschland stark in die Förderung von Start-ups im Bereich Quantencomputing. Die Regierung hat angekĂŒndigt, dass die bereitgestellten Bundesmittel sowohl die von China als auch die der USA ĂŒbertreffen werden, um das Zentrum fĂŒr Quantencomputing in Europa zu werden. Strangeworks fĂŒhlt sich geehrt, diese PlĂ€ne zu unterstĂŒtzen.

„PlanQK teilt die Vision von Strangeworks, das Quantencomputing zu humanisieren, indem es fĂŒr alle verfĂŒgbarer und zugĂ€nglicher gemacht wird.“ – Prof. Dr. Dr. h.c. Frank Leymann, wissenschaftlicher Direktor bei PlanQK und Institutsleiter des Instituts fĂŒr Architektur von Anwendungssystemen an der UniversitĂ€t Stuttgart.

„Am Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) fungieren wir als Teil des nationalen RĂŒckgrats fĂŒr die Spitzenforschung und -entdeckung, die durch modernste IT-Technologie möglich ist. WĂ€hrend unser Quantencomputing-Ökosystem in Bayern weiter wĂ€chst, arbeiten wir eng mit Expertinnen und Experten auf lokaler und internationaler Ebene zusammen, um innovative Ressourcen und Dienste fĂŒr unsere Nutzergemeinschaft bereitzustellen. Wir freuen uns darauf, die Angebote von Strangeworks EQ zu kennenzulernen und zu sehen, wie die Arbeit mit dieser Plattform die Quantenwissenschaft in Bayern voranbringen kann." – Laura Schulz, Leiterin der strategischen Entwicklung und Partnerschaften am Leibniz-Rechenzentrum.

Strangeworks besteht aus einem Team aus SeriengrĂŒndern, Entwicklern von Unternehmenssoftware und einem Wissenschaftler eines Max-Planck-Instituts, das sich zum Ziel gesetzt hat, Quantencomputing zu humanisieren und fĂŒr jedermann zugĂ€nglich zu machen. Strangeworks beseitigt die Barrieren fĂŒr den Einstieg in das Quantencomputing, indem es Forschungsinstituten, UniversitĂ€ten sowie Unternehmen gleichermaßen Zugang bietet. „Die Quantenindustrie braucht mehr Zusammenarbeit, Experimente und gemeinsame Entdeckungen, um schon heute die QuantenarbeitskrĂ€fte von morgen aufzubauen“, sagte William Hurley (aka whurley), GrĂŒnder und CEO von Strangeworks. „Indem wir ein beispielloses Netzwerk von Anbietern mit einer Hardware-agnostischen, Software-inklusiven, kollaborativen Entwicklungsumgebung zusammenbringen, bietet Strangeworks alles, was Regierungen, UniversitĂ€ten und Unternehmen brauchen, um noch heute mit der Entwicklung ihrer Quantenlösungen zu beginnen.“ Das Angebot von Strangeworks ist in drei Bereiche unterteilt, die sich jeweils an eine bestimmte Benutzergruppe richten:

  • Strangeworks EQℱ (Enterprise Quantum): Wenn neue Möglichkeiten in der Quantentechnologie aufkommen, garantiert Strangeworks EQ den Anwendern, an der Spitze einer sich schnell verĂ€ndernden Industrie zu bleiben. Strangeworks EQ ist eine zukunftssichere Quanteninfrastrukturlösung, welche die LeistungsfĂ€higkeit der Strangeworks-Quantencomputing-Plattform und des Strangeworks-Netzwerks von Anbietern mit Funktionen fĂŒr große Forschungsorganisationen und Unternehmen kombiniert. DarĂŒber hinaus wird Strangeworks EQ granulare Sicherheit, IP-Schutz, Zugang zu Quantencomputern, Ressourcen-Aggregation, kundenspezifische Integrationen, private Implementierungen, Team- und Projektmanagement, engagierten Support und Online-Training beinhalten. Unternehmen werden die Möglichkeit haben, ihre EQ-Anforderungen auf ihre spezifischen BedĂŒrfnisse anzupassen. Beispielhafte AnwendungsfĂ€lle sind: Vereinfachung der Ressourcenzuweisung fĂŒr mehrere Benutzer bei gleichzeitiger Erleichterung der Kredit-, Kosten- und Auftragsverwaltung durch ein Netzwerk von Anbietern, Auftragnehmern und Partnern. Erstellen Sie Managed Cloud-, Private Cloud- oder On-Prem-Hardware-Lösungen fĂŒr Behörden und Unternehmenskunden. Benutzerdefinierte Integrationsoptionen ermöglichen es Organisationen, die Interaktionen zwischen ihrer bestehenden Infrastruktur (hpc, gpu, etc.) und externen Quantencomputer-Ressourcen zu verwalten.  
  • Strangeworks QSℱ (Quantum Syndicate): Strangeworks QS ist ein Zusammenschluss von Hardware-, Software-, Bildungs- und Cloud-Service-Anbietern, die an der Entwicklung der Implementierung und der Testung neuer Quantentechnologien ĂŒber alle Branchen hinweg arbeiten, um Quantenphysikerinnen und -physiker, Datenwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, PĂ€dagoginnen und PĂ€dagogen sowie Unternehmensentwicklerinnen und -entwickler bei der AusfĂŒhrung, Validierung und beim Benchmarking aktueller Hardware-Plattformen zu unterstĂŒtzen. Dazu gehören u. a. Quantencomputer, die auf superleitenden, gefangenen Ionen, gefangenen Atomen, Annealern und photonischen Technologien basieren. Mit dabei sind u. a.: 1Qbit, Algorithmiq, Amazon Braket, Atom Computing, Bleximo, Blueqat, D-Wave, Entropica Labs, Hitachi, Honeywell, Horizon Quantum Computing, IBM, IonQ, Microsoft, PlanQK, Qureca, Rigetti, Riverlane, Stack Overflow, Unitary Fund und Xanadu.
  • Strangeworks QCℱ (Quantum Computing): Strangeworks QC ist eine kostenlose Plattform fĂŒr Forscherinnen und Forscher, Entwicklerinnen und Entwickler sowie Hackerinnen und Hacker, die Quantencomputing auf eigene Faust kennenlernen wollen. Strangeworks QC-User werden Quantencomputing-Projekte unter Verwendung vieler beliebter Frameworks erstellen und teilen, in Beispielprojekte eintauchen und viele Lernressourcen finden. Egal, ob Sie Quantencomputing-AnfĂ€ngerin bzw. AnfĂ€nger sind oder erfahrene Forscherin bzw. Forscher – dies ist der Ort, an dem Sie lernen, lehren und Lösungen in dieser aufstrebenden neuen Welt des Computings implementieren können. Erstellen, organisieren und arbeiten Sie gemeinsam an Quantencomputing-Projekten und greifen Sie auf Code-Bibliotheken, Frameworks und Sprachen zu, darunter die folgenden: Amazon Braket SDK, Blueqat, Cirq, D-Wave Ocean, Forest, Jupyter Notebooks, Microsoft QDK (Q#), MyQLM, OpenQASM, ProjectQ, Python, Qiskit, Xanadu PennyLane und Xanadu Strawberry Fields. WĂ€hrend der Beta-Phase hat Strangeworks in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern von Strangeworks QS mehr als 20 Webinare zu Schulungszwecken und drei Hackathons unter Verwendung der Strangeworks QC-Lösung veranstaltet.

Strangeworks wird diese Initiativen zusammenfĂŒhren, um die Entwicklung einer globalen QuantenarbeitskrĂ€ftepotentials zu unterstĂŒtzen. All das wird zusammen die EinstiegshĂŒrden fĂŒr Entwicklerinnen und Entwickler senken, um die entstehende Quantenlandschaft zu erkunden.

Um dem Strangeworks Quantum Syndicate beizutreten oder um Strangeworks in Ihrem Unternehmen einzusetzen, besuchen Sie: http://strangeworks.com.

Strangeworks QCℱ ist ab heute weltweit kostenlos unter http://quantumcomputing.com verfĂŒgbar; staatliche Institutionen und Unternehmen können sich fĂŒr den Zugang zu Strangeworks EQℱ unter http://strangeworks.com bewerben.

Über Strangeworks:

Strangeworks mit Sitz in Austin/ Texas und MĂŒnchen ist ein Team von erfahrenen Serienunternehmern, Unternehmenssoftware-Entwicklern und Quantenphysikern, die das Ziel haben, Quantencomputing zu humanisieren und fĂŒr jeden zugĂ€nglich zu machen. Indem es Anwenderinnen und Anwender durch die Wirren des Quantencomputings fĂŒhrt, hilft Strangeworks, die Integration dieser neuen Technologie in Unternehmen, UniversitĂ€ten und Start-Ups zu beschleunigen.

Um mehr darĂŒber zu erfahren, wie Strangeworks Ihren Weg zum Quantencomputing beschleunigen kann, besuchen Sie: https://strangeworks.com/

Kontakt:

+49 89 143770311

inquiries@strangeworks.com

Quelle: Strangeworks Deutschland, GmbH.

###

„Die Strangeworks-Plattform ermöglicht es unseren Mitgliedern, Quantencode schnell und intuitiv einfach ĂŒber ihren Browser auszufĂŒhren. Wir sind begeistert, die Strangeworks QC-Plattform als Option anbieten zu können“ – RaĂșl Berganza, PrĂ€sident von PushQuantum (MĂŒnchen)
„Strangeworks ist ein großartiger Partner, um das Quanten-Ökosystem weiter voranzutreiben und wir freuen uns ĂŒber die Zusammenarbeit unserer beider Organisationen.“ – Andreas Liebing, KonsortialfĂŒhrer PlanQK & CEO StoneOne AG.
„IBM und Strangeworks zeigen beide ein großes Engagement fĂŒr einen offenen, Community-basierten Ansatz zur Entwicklung der Quantencomputer-Industrie und des Ökosystems. IBM ist begeistert, dass unsere Quanten-Software- und -Hardware-Technologien integriert und bereit sind, Quantencomputing fĂŒr eine breitere Gruppe von Entwicklern im privaten und öffentlichen Sektor zugĂ€nglicher und nutzbarer zu machen." – Jay Gambetta, IBM Fellow und VP von IBM Quantum.
„Das Quanten-Ökosystem wĂ€chst und QURECA freut sich, unser Angebot an professionellen Dienstleistungen, GeschĂ€ftsentwicklung und Schulungslösungen auf QuantumComputing.com einzubringen, um den Qualifikationsengpass bei QuantenarbeitskrĂ€ften zu beheben. Dank unserer Partnerschaft mit Strangeworks können wir nun sicherstellen, dass Quanten-Enthusiasten und Unternehmen Zugang zu allen Ressourcen haben, um Quantencomputing zu erlernen, und die Möglichkeit, auf allen auf dem Markt verfĂŒgbaren Hardware-Plattformen zu ĂŒben.“ – Araceli Venegas-Gomez, GrĂŒnderin und Direktorin von QURECA.
„Das einheitliche Framework, das hier zur VerfĂŒgung gestellt wird, ist eine unverzichtbare Plattform fĂŒr alle, die auf dem Gebiet des Quantencomputings arbeiten oder daran interessiert sind. Es ist wunderbar, dass so viele verschiedene Quantencomputing-Technologien an einer Stelle zugĂ€nglich sind.“ – Professor Hidetoshi Nishimori, Professor am Institute of Innovative Research, Tokyo Institute of Technology.
„In dem Drang, mehr qualitativ hochwertige Qubits zu bauen, werden die aktuellen EinschrĂ€nkungen von Quantencomputern oft als technisches Hindernis dargestellt. Aber innerhalb der Branche ist bekannt, dass der wahre Engpass beim Quantencomputing bei den Anwendungen liegt. Um das Quantencomputing wirklich voranzubringen, mĂŒssen Millionen von Entwicklerinnen und Entwicklern die Codierung mit Quanteninformationen verstehen und ĂŒben. Der Fokus von Strangeworks darauf, der nĂ€chsten Generation von Quantencodiererinnen und -codierern ein schönes Erlebnis zu bieten, erweist unserer gesamten Branche einen Dienst. Es könnte dazu beitragen, einige neue Antworten auf die Frage ‚Was kann man mit einem Quantencomputer machen?‘ zu finden.“ – Andrew Fursman, GrĂŒnder und CEO von 1Qbit.
„Quantenmechanik und Quantencomputing in das Leben von angehenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Ingenieurinnen und Ingenieuren zu bringen, ist einer der HauptgrĂŒnde, warum wir Atom Computing gegrĂŒndet haben. Wir könnten nicht glĂŒcklicher sein, dass Strangeworks den Zugang zu diesen exotischen Maschinen erweitert.“ – Benjamin Bloom, MitbegrĂŒnder und CEO von Atom Computing.
„Unsere Mission bei D-Wave ist es, das Quantencomputing in die Welt zu bringen, indem wir Entwicklerinnen und Entwicklern sowie zukunftsorientierten Unternehmen helfen, praktische Anwendungen des Quantencomputings zu nutzen und davon zu profitieren. Um dies zu tun, mĂŒssen wir immer daran arbeiten, es einfacher zu machen – sei es in unseren Produkten oder durch die Förderung des Quanten-Ökosystems. Das Strangeworks Quantum Syndicate ist eine Erweiterung dieser wachsenden, lebendigen Community und unser gemeinsames Investment und die Mitgliedschaft in dieser Interessengemeinschaft zeigen, wie wichtig es ist, den Zugang zum gesamten Spektrum an Hardware, Software und Dienstleistungen zu erweitern, die heute verfĂŒgbar sind, um GeschĂ€ftsprobleme im großen Maßstab mit Quantentechnologien zu lösen.“ – Daniel Ley, SVP Sales, D-Wave.
„Honeywell Quantum Solutions ist stolz darauf, Teil des Strangeworks Quantum Syndicate zu sein und die Trapped-Ion-Quantentechnologie der Community fĂŒr die Entwicklung von wirklichen Lösungen auf Unternehmensebene zur VerfĂŒgung zu stellen. Wir verbessern und erweitern kontinuierlich unser kommerzielles Hardware-Angebot und freuen uns darauf, Entwicklerinnen und Entwicklern, Datenwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern und anderen Personen differenzierte Tools fĂŒr die Algorithmenentwicklung zur VerfĂŒgung zu stellen.“ – Tony Uttley, PrĂ€sident von Honeywell Quantum Solutions.
„WĂ€hrend viele Menschen immer noch denken, dass Quantencomputing ein exotisches und komplexes Feld mit einer hohen EinstiegshĂŒrde ist, ist es unser Ziel, den Zugang zum Quantencomputing so weit wie möglich zu demokratisieren. Wir glauben, dass eine Entwicklerin oder ein Entwickler in der Garage genauso wahrscheinlich die Killeranwendung fĂŒr Quantencomputing findet wie jemand in einem großen Unternehmen. Wir freuen uns, dem Strangeworks Quantum Syndicate beizutreten und unsere Systeme ĂŒber den Strangeworks EQℱ verfĂŒgbar zu machen, um ein noch breiteres Publikum zu erreichen.“ – Peter Chapman, CEO & PrĂ€sident, IonQ.
„Strangeworks hat eine lebhafte, unabhĂ€ngige Community fĂŒr Quantencomputing-Enthusiasten, Entwicklerinnen und Entwickler sowie Unternehmen geschaffen, die Quanten-Hardware- und Software-Technologien einsetzen wollen. Wir freuen uns unglaublich, ein Teil ihrer Plattform-EinfĂŒhrung zu sein und Deltaflow in diese erstaunliche Infrastruktur zu integrieren, die jedem die Möglichkeit gibt, tief in die Kontrollsysteme von Quantencomputern einzutauchen.“ – Dr. Steve Brierley, CEO von Riverlane.
„Die Strangeworks-Plattform hat den Zugang zur Quantenprogrammierung fĂŒr Studierende mit den unterschiedlichsten HintergrĂŒnden deutlich vereinfacht.“ - Professor Chris Ferrie, University of Technology Sydney.
😁

About Strangeworks

Headquartered in Austin, Texas, Strangeworks is a group of experienced serial entrepreneurs, enterprise software developers, and quantum physicists who seek to humanize quantum computing and make it accessible to everyone. By guiding companies through the confusion of quantum computing, Strangeworks helps accelerate the integration of this new technology in corporations, universities, and enterprises.

To learn more about how Strangeworks can accelerate your quantum journey visit https://strangeworks.com or start learning for free on Strangeworks QCℱ, available at https://quantumcomputing.com.

Contact: inquiries@strangeworks.com